Kavitha

 

Sie hat ihre Prüfung zur Arzthelferin im Jahr 2003 absolviert und war seitdem beim vorherigen Inhaber der Praxis beschäftigt. Die meisten Patienten sind ihr deshalb seit vielen Jahren bekannt und wir freuen uns sehr, dass wir sie dazu gewinnen konnten, auch unter neuer Führung in unserer Praxis zu bleiben. Ihr freundliches und herzliches Wesen am Empfang gibt jedem Patienten das Gefühl, bei uns gut aufgehoben und betreut zu sein.


Ursula Schultheis

 

Seit Anfang 2016 verstärkt Ursula Schultheis als medizinische Fachangestellte unser Team. Dem einen oder anderen Patienten wird sie bekannt vorkommen, denn sie war vor längerer Zeit schon unter der Leitung von Dr. Starke für mehrere Jahre in der Praxis am Gillbach beschäftigt. Neben der Patienten-bezogenen Tätigkeit als Arzthelferin kümmert sie sich insbesondere auch um die organisatorischen Belange unserer Praxis und um die weitere Verbesserung der Arbeitsabläufe.

 



Anja Fennen

 

Anfang 2016 konnten wir Anja Fennen neu für die Praxis am Gillbach gewinnen. Sie kommt aus einer alteingesessenen Hausarztpraxis in Grevenbroich, die aus gesundheitlichen Gründen leider geschlossen wurde. Sie ist mit allen anfallenden Tätigkeiten im allgemeinmedizinischen Bereich bestens vertraut und ist mit ihrer langjährigen Erfahrung eine wichtige Stütze für das gesamte Team.


Sabine Lemhadi

 

Sabine Lemhadi hat über 20 Jahre in einem grossen Medizinischen Versorgungs-zentrum in Grevenbroich gearbeitet. Zuletzt war sie in der ambulanten Pflege tätig und der eine oder andere Patient konnte bereits von ihren fundierten Erfahrungen, unter anderem bei der Versorgung chronischer Wunden profitieren.

Sie besitzt ausserdem die Zusatzqualifikation "VERAH" (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis ) des Deutschen Hausärzteverbands.  Sie darf damit Hausbesuche auf Anordnung des Arztes eigenständig durchführen und kann dem Arzt Empfehlungen zu weiteren diagnostischen, therapeutischen und präventiven Maßnahmen geben. Sie bildet eine Schnittstelle zwischen der Praxis, Ihnen und anderen Dienstleistern im Gesundheitswesen (z.B. ambulante Pflegedienste, Sanitätshäuser, Fachärzte, Krankenhäuser, usw.) und trägt damit zu einer noch besseren Verzahnung der Maßnahmen im hausärztlichen Bereich bei.